Philan-Trophics [Phil]

Gilden Forum
Aktuelle Zeit: 19. Okt 2017 16:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 61

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kundenrezension
BeitragVerfasst: 11. Jul 2015 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Kundenrezension zu Guild Wars 2 - Heart of Thorns Vorverkaufsbox - [PC] (Computerspiel) auf Amazon

Vollkommen Übertrieben oder was läuft da verkehrt???

1. Die derzeitige Ausgestaltung des Spieles bietet nicht genügend Sicherheit für Jugendliche und der in ihm integrierte Dienst besitzt keine ausreichenden Schutzfunktionen für Minderjährige.

Einen sicheren Modus für Kinder oder Jugendliche gibt es nicht. Es ist nicht möglich, dass die Kinder unter sich bleiben. Jeder kann mit jedem kommunizieren und ist öffentlich. Ich kann jeden in meine Freundesliste aufnehmen und jeder kann mich aufnehmen und beobachten. Selbst Menschen die ich auf meine Liste blockierter Nutzer stelle, können meinen onlinestatus sehen, auch wenn sie meine Äußerungen im Chat nicht mehr lesen können. Einen Modus für Familien oder eine Positivliste die nur Kontakt zu freigeschalteten Nutzern erlaubt gibt es nicht.
Unterhaltungen zu Themen die für Kinder und Jugendliche ungeeignet sind werden von einigen Spielteilnehmern offen im globalen Chat geführt. Obwohl das Spiel über ein internes Meldesystem verfügt, kommt es nur äußerst selten zu einem zeitnahem Einschreiten von Seiten des Betreibers. Für Kinder ist es unmöglich zu erkennen, dass ihre Interessen an einem ungestörten spielen gewahrt werden.
Bisweilen werden auch die Spieler direkt angeflüstert und mit verschiedenen Angeboten auf dubiose Seiten gelockt. Und das im Sekundentakt, kurz nachdem sie zum ersten mal die offene Welt des Spieles betreten. Selbst wenn der Chat vollständig abgeschaltet bleibt, gibt es immer noch das interne Post System über das Spieler angeschrieben werden. Sogenannte Goldseller sieht man insbesonders nach jeder Promotions oder Rabattaktion des Spieles.
Auch die Möglichkeit im Edelstein-Shop für Geld die Spielwährung zu kaufen ist für Eltern nicht zu blockieren. Eine Schutzfunktion, durch die Eltern unerwünschte Transaktionen unterbinden können, sucht man hier vergeblich.
Der Status, ob online oder nicht, einer Person kann von allen anderen eingesehen werden. Es gibt zwar es einen unsichtbaren Modus doch funktioniert dieser nicht vollständig. Der Spieler ist nach wie vor für alle anderen in unmittelbarer Nähe sichtbar und mit Namen zu erkennen. Somit lässt sich von unbekannter Seite aus prüfen ob jemand bei sich zu Hause ist, was ein wertvolle Information für Menschen mit kriminellen Absichten ist.
Viele Spielabschnitte sind zeitlich nicht oder nur schwer überschaubar. Anders als in vielen anderen Spielen gibt es hier kein Pausieren oder Speichern des Spieles. Die Ereignisse auf vielen Gebieten der offenen Welt laufen einfach weiter. Es gibt ja im Spiel bereits Bereiche in denen eine klarere Zeiteinschätzung möglich ist. Spielmodi wie zum Beispiel das PvP und die Gildenmissionen sind an Abschlusszeiten gekoppelt, dort es ist genau ersichtlich wie lange ein Match oder eine Mission maximal dauert. In der offenen Welt hingegen gibt immer wieder Ereignisse um einen herum, die sich mit einer gewissen Penetranz über das Interface melden. Es entsteht dadurch ein kontinuierlicher Fluss an Dringlichkeit, der ein Zeitempfinden erheblich vermindert. Es wird schnell mehr Zeit für das Spiel aufgewendet als beabsichtigt und Eltern sehen sich oft in der Situation, dass der Nachwuchs länger Zeit mit dem Spiel verbringt als verabredet.
Die Filter für den internen Chat sind Lückenhaft und nicht dem Sprachraum angepasst. Einerseits werden viele anstößige Worte oder Wortkombinationen, wie zum Beispiel im Hitlergruß, nicht blockiert und andererseits werden unverfängliche Worte, wie zum Beispiel "dickes" in der Formulierung "ein dickes Lob an", vom Filter geschluckt. Hier wird deutlich das lediglich ein grober globaler Filter genutzt wird, bei dem die Sprache nicht geprüft wird.
Der Betreiber hält des öfteren in einem Teil des Spieles Turniere mit diversen Geld und Sachpreisen ab. Leider sind diese Turniere Manipulationen ausgesetzt. Es handelt sich dabei um Einzelpersonen wie Gruppierungen die mit unlauteren Mitteln (Cheats,Hacks,DOS-Angriffen, etc.) das Turnier beeinflussen oder daran teilnehmen. Unter anderen treten dort auch Leute der Wettmafia auf, die vor den Turnieren im Spiel Links zu verschiedenen Anbietern im Ausland posten. Oft geschieht die Suche nach Wettinteressenten jedoch weniger offensichtlich und Kontaktdaten werden über Fremddienste wie Team Speak, IRC und ähnliches übermittelt, in dem Fall sind es anscheinend Anbieter aus Deutschland. Der Betreiber selbst hat bisher nichts erkennbares dagegen unternommen und scheint es stillschweigend hinzunehmen. Dies frustriert auch diejenigen Spieler die an dem Turnier teilnehmen und so keine reale Chance haben. Um so eher sind die Spieler dann geneigt selbst diese illegalen Mittel einzusetzen, weil sie glauben so wieder eine Chance zu haben. Nur gehen sie damit diesen Leuten in die Falle. Selbst außerhalb der Turniere kann man die illegalen Programme die zur Manipulation eingesetzt werden im Einsatz sehen. In den meisten Fällen handelt es sich um sogenannte Aid-Bots. Programme die in vorher definierten Spielsituationen die Kontrolle über die Spielfigur übernehmen und so ein teilautomatisches oder auch vollautomatisches Spielen erlauben.

2. Spielmechanismen fördern pathologische Verhaltensweisen.

Es werden massiv Mechanismen zur operanten Konditionierung benutzt, die Spieler dazu verleiten sollen Geld in Spielerfolge zu investieren. Das Spiel selbst verfügt über einen integrierten Web-Shop (Edelstein-Shop/Schwarzlöwenhandelsgesellschaft) bei dem für Geld eine Spielwährung (Edelsteine) gekauft werden kann. Über diese Spielwährung (Edelsteine) können dann virtuelle Gegenstände und verschiedene Spielboni gekauft werden. Es erlaubt auch den Wechsel von der Spielwährung (Edelsteine) in eine zweite Spielwährung (Gold) die im Spiel als Handelswährung verwendet wird. Allerdings ist dieser Tausch einem fluktuierenden Wechselkurs unterworfen. Die Spielwährung (Gold) und deren Abstufungen (1 Gold = 100 Silber = 10000 Kupfer) wird im Spiel für das Nutzen des Auktionshaus verwendet und dient als Belohnung für verschiedene Ereignisse im Spiel. Der Großteil der Belohnungs- und Erfolgssysteme in Guild Wars 2 ist so ausgelegt, dass der Spieler das Auktionshaus nutzen muss. Gleich einem echten Auktionshaus sind hier auch Gebühren in der Spielwährung (Gold) zu entrichten. Viele Belohnungen des Spieles sind zufallsbasiert, so dass es erforderlich ist die fehlenden Komponenten über das Auktionshaus von anderen Spielern zu erstehen. Die Alternative wäre in vielen Fällen tagelang ein und dasselbe Ereignis zu spielen, nur um mal zufällig das Glück zu haben die benötigte Komponente zu bekommen. Es ist für die Spieler nicht sichtbar wie verschwindend gering die Wahrscheinlichkeit zum Erlangen des benötigten Gegenstandes mitunter sind. Selbst Lottospiele sind transparenter in Bezug auf die Gewinnchance. Das der Fokus des Dienstanbieter hier darauf liegt, das der Spieler Währung (Edelsteine) kauft, merkt man schon alleine daran, dass man das Auktionshaus nicht aufrufen kann ohne das vorher der Edelstein-Shop geladen und präsentiert wird. Ebenso wird ganz gezielt mit Mechanismen gearbeitet (Priming, Ankerheuristiken, etc.) um einem Spieler das volle Spielerlebnis zwar zu zeigen, aber erst dann zu zugänglich zu machen, wenn er bereit ist erheblichen Zeitaufwand oder Geldmengen zu investieren. Zwar wird immer wieder die Anti-Tretmühlen Philosophie betont, doch die Mechanismen im Spiel weisen in die entgegengesetzte Richtung. Hier wurde die Level-Tretmühle durch eine Gegestands-Tretmühle ersetzt. Zwar sind die Kampfmechaniken in Spiel annähernd logarithmisch, doch wer bestimmte Ausgestaltungen einer Spielfigur spielen will und zwischen diesen wechseln möchte, muss erheblich viel investieren. Im PvP (Spieler gegen Spieler) Teil des Spiels, ist die Ausgestaltung einer Spielfigur mit geringem Aufwand möglich, gilt dann aber auch nur für diesen Teil des Spieles.
Des weiteren sind dem Glücksspiel ähnliche Systeme in das Spiel integriert. Über die sogenannten Schwarzlöwentruhen gibt es in dem Spiel ein Art Lotteriesystem, bei dem die Lose Schwarzlöwenschlüssel sind und in erster Linie über den Edelstein-Shop zu erhalten sind. Es sind auch hier wieder virtuelle Güter die erworben werden und es ist daher kein Glücksspiel dem Gesetzestext nach. Die psychologischen Mechanismen die Betroffene zur Sucht führen können sind jedoch die gleichen. Auch hier sind Gewinnchancen vollkommen intransparent. Auf einigen Fan-Seiten gibt es zwar Datenbanken mit Stichproben um einen Erwartungswert zu ermitteln, jedoch sind diese aufgrund der geringen Probe größtenteils spekulativ, nicht zuverlässig und keine offizielle Angabe des Betreibers. Zwar gibt es auch andere Bereiche im Spiel in denen diese Schwarzlöwenschlüssel erworben werden können, jedoch sind diese als Kennlernangebot zu verstehen. Sie sind einmalig für die Spielfigur und sollen die Aufmerksamkeit auf das System lenken. Möglichkeiten für Spieler die Schwarzlöwenschlüssel in größeren Mengen auf spielerischem Wege zu erlangen wurden vom Betreiber selbst schnell entfernt.

3. Leistung des Dienstes entspricht nicht den Lasten.

Seit dem Start des Spieles gibt es immer wieder Probleme in der Zuverlässigkeit und Stabilität des Dienstes der das Spiel bereitstellt. Gerade zu den Hauptspielzeiten gibt es immer wieder hohe Latenzzeiten und Verbindungsabbrüche in den Spielbereichen in denen sich größere Mengen Spieler ansammeln. Die Verteilung der Spieler im Spiel ist sehr ungleichmäßig. Ältere Spielabschnitte sind bisweilen leer und neuere überlaufen. Der Entvölkerung wollte der Betreiber am 15 April 2014 über einem Zusammenschluss der Sprachregionen entgegenwirken, welches er Megaserversystem nannte. Die Leistungsprobleme wurden so nur unzureichend behoben.

4. Es gibt keine Sprachabgrenzung und kein System zur Überbrückung von Sprachbarrieren

Es ist für Spieler nicht erkennbar in welcher Sprache sie andere Spieler verstehen. Eine Filterung des integrierten Chats der Teilnehmer nach Sprache ist nicht möglich. Zwar ist es möglich in der Gruppensuche die Landesflagge des Sprachraumes anzeigen zu lassen, jedoch ist es unmöglich gezielt nach solchen Gruppen zu suchen. Es gibt keine Voreinstellungen in der man festlegen könnte, das einem nur Spieler des eigenen Sprachraumes erkennbar gezeigt werden.
Zudem gibt es kein System mit der man einfache vordefinierte Nachrichten oder Kommandos absenden kann, welche dann lokalisiert angezeigt werden. Eine Taste die Sätze zu häufig vorkommenden Spielsituationen lokalisiert absendet, zum Beispiel ein "Folgt mir bitte!" oder ein "Ich kann dich nicht verstehen, ich spreche nur deutsch.", sucht man vergebens.

5. Kernmerkmale des Spieles werden vernachlässigt.

Ein Kernmerkmal des Spieles war bei Start der Unterwasserkampf. Dieser hat leider keine weitere Aufmerksamkeit erfahren, obwohl es deutliche Probleme mit dem Navigieren im Kampf und dem Anvisieren von Gegnern bei bestimmten Klassen gibt. Das Spiel hat dort eine gänzlich andere Dynamik in den Kämpfen und es wurde bislang nicht ein ausreichendes Gleichgewicht in der Kampfmechanik gefunden. Auch wurden die Unterwasserwaffen seit dem 9 September 2014 in allen neu erscheinenden Skins-Sets ausgelassen.
Im Vorgänger Guild Wars war es möglich, Einstellungen von Fertigkeiten für Figuren, sogenannte Builds zu speichern und an andere Spieler zu versenden. Das ein derartig wichtiges Kernmerkmal für die Spielergemeinschaft nicht in den Nachfolger übernommen wurde und in dem Addon noch immer nicht integriert wurde ist beschämend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: -
BeitragVerfasst: 13. Jul 2015 14:19 
Offline

Registriert: 03.2015
Beiträge: 19
Geschlecht: männlich
-


Zuletzt geändert von Elyrai am 22. Dez 2015 09:49, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kundenrezension
BeitragVerfasst: 31. Jul 2015 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 5
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hab ich schon auf Amazon kommentiert, aber auch hier noch mal meine 50 Cent.

Eltern sind Hauptverantwortliche für die Erziehung ihrer Kinder, nicht alle anderen.

MMORPG = Zusammenspiele vieler Menschen und Nationen, die man nicht persönlich kennt (bis auf ein paar wenige).
Ohne Aufsicht bzw. Vertrauen in das Kind, der falsche Ort für manche Kinder.
Wenn man seinem Kind da nicht vertraut, mit den Situationen Ingame umgehen zu können oder sich bei besonderen Situation mkt dem Kind zusammen darüber auseinender setzt, sollte man sein Kind kein solches Spiel spielen lassen.
Bertreiberschuld ist dies nicht.

Speicher? Pausieren?
Da hat der Mensch wohl die Spielmechanik nicht verstanden.

Thema Suchtverhalten: Das muss man Kindern beibringen. PUNKT.
Und bei Erwachsenen: Naja, wir sollten Lotto, Alkohol (-werbung) etc pp abschaffen, das fördert auch das Suchtverhalten.

Thema Sprachbarriere: Doch es gibt ein System zur Überwindung der Sprachbarriere - nennt sich Sprachunterricht (v.a. Englisch) in der Schule. Gerade dabei lernen Kinder wie wichtig Fremdsprachen sind und können sie mal anwenden.
Und wenn man es net kann, schreibt man halt deutsch, irgendein Deutscher wird schon antworten.

Ich schließe mich einigen Kommentatoren der Rezension an: Er sollte sich ne Wirtschaftssimulation kaufen.

UND nicht seine Erziehungsverantwortung auf die große böse Welt abwälzen.

BTW Ich konnte bei Super Mario auf dem NES auch net abspeichern und da musste ich von vorne anfangen. ;)

Aber bevor ich sowas ernst nehme, sollte er seine Rezension lieber mal an die korrekte Stelle, nämlich das GW 2-Spiel, posten und nicht unter das AddOn das noch nicht erschienen ist.

Er macht einen auf Oberlehrer, aber bei der Aufgabe das AddOn zu rezensieren, gibt's ne 5 - denn er hat das Thema verfehlt.

_________________
I'm not crazy - my reality is just different than yours!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker